Kontakt | Impressum | Sitemap
ident_thwthema

aktuelles / Mitteilungen

Das THW leistete gute Ausbildungsarbeit

Technisches Hilfswerk sucht verstärkung - Im Dezember beginnt neue Grundausbildung

Westerburg. Bei der Abschlußprüfung der Helferanwärter des Technischen Hilfswerks (THW) in Montabaur schlossen die drei Teilnehmer des Westerburger THW mit der Note "sehr gut" ab.


"Das war ein guter Tag für unseren Ortsverband und ein großartiges Ergebnis für unsere Helfer und Ausbilder", kommentierte Günther Seekatz (Ortsbeauftragter des THW Westerburg) das Ergebnis.

Unter der Betreuung des Ausbilders und Gruppenführers Cai Schreiner (Rennerod) bestanden Andreas Meier (Höhn), Manuel Schmitz (Schenkelberg) und Torsten Wirth (Hundsangen) mit überragendem Ergebnis die Prüfung. Insgesamt wurden in Montabaur 27 Helferanwärter aus den Ortsverbänden Andernach, Bendorf, Betzdorf, Mayen, Montabaur und Westerburg der Abschlußprüfung unterzogen. Drei Helfer haben das Ziel nicht erreicht. Neben einem theoretischen Teil wurde von den Prüflingen vor allem der sichere Umgang mit Motorsäge, Leitern, Aggregaten, hydraulischen und pneumatischen Hebewerkzeugen sowie Handfertigkeit in der Holz-, Metall- und Steinbearbeitung gefordert. Hierbei zeigte sich, dass alle Teilnehmer auf die gestellten Aufgaben seit vergangenen Dezember bestens von den Ausbildern vorbereitet wurden. "Mit einem solchen Ergebnis haben wir den Grundstein gelegt, dass die Helfer bei einem Einsatz ihrer Aufgabe auch gewachsen sind", erklärte Seekatz.

Der Ortsverband Westerburg sucht geeignete und interessierte Jugendliche im Alter von 17 bis 23 Jahren, die Interesse an der Arbeit in einer freiwilligen Katastrophenschutzorganisation wie dem THW haben, denn ab Dezember 2000 beginnt wieder eine neue Grundausbildung.

Interessenten können tagsüber unter 02663/291200 weitere Infos erhalten oder sich beim nächsten Ausbildungstag am Samstag, 21.10.2000 ab 08:00 Uhr beim Ortsverband Westerburg, Langenhahner Straße 42, 56457 Westerburg über das THW und die Möglichkeit der Freistellung vom Wehrdienst informieren.



18.10.2000 - Verfasser: Thorsten Kraft

Dieser Artikel wurde bereits 3069 mal gelesen.
 

Fotos

Keine Fotos vorhanden