Kontakt | Impressum | Sitemap
ident_thwthema

aktuelles / Mitteilungen

Bekleidung für Bam ist auf dem Weg

Westerburg- Nach der überaus erfolgreichen Sammlung an Kleiderspenden für Kinder im Erdbebengebiet Bam/Iran sind die Paletten nun auf dem Weg an ihren Bestimmungsort An zwei Samstagen hat sich das THW Westerburg an der bundesweiten Bekleidungssammlung für Erdbebenopfer im Iran beteiligt.

Der zweite Sammlungstag übertraf nochmals die Erwartungen. "Als die Aktion bekannt wurde, haben sich spontan mehrere andere Organisationen bereiterklärt, in deren Einzugsgebiet die Sammlung durchzuführen", berichtet T.Kraft, stv. Ortsbeauftragter für den Ortsverband Westerburg. So konnten dutzende Kartons mit Kinderbekleidung, die von der Frauengemeinschaft Westernohe gesammelt wurden, in Westernohe quasi versandfertig abgeholt werden. Besonderen Dank gilt der Ortsgemeinde Höhn. Die dortige Sammlung mit dem Vereinsring hatte 157 Kartons an Kinderbekleidung zum Ergebnis, die mit Unterstützung einer Höhner Spedition nach Westerburg geliefert wurden. Ca. 100 Personen spendeten Bekleidung für Kinder aller Altersklassen. Zusammen mit dem Ergebnis der Vorwoche waren mehr als eine Tonne Bekleidung zusammengetragen worden, was logistisch zu einer Herausforderung werden sollte. Die Bekleidung wurde zunächst nach Altersgruppen sortiert, gezählt, in Kartons geschichtet, gewogen, mit den Inhalten beschriftet. Anschließend nach Altersgruppen auf Paletten gestapelt und mit Versandfolie transportfertig verpackt. Zwei Züge mit insgesamt 24 Paletten Material sind am 15.01.04 in das Zwischenlager der Kurmainz Kaserne nach Mainz transportiert worden, wo die endgültige Verfrachtung durch das THW vorgenommen wurde. T.Kraft betonte: "Die Bekleidung ist unterwegs ! Der Einsatz aller Helfer hat sich hoffentlich für die Bevölkerung im Iran gelohnt. Wir hoffen, dass dadurch das Leid insbesondere der Kinder gelindert wird und danken ausdrücklich den Bürgerinnen und Bürgern im Westerwaldkreis für ihre tatkräftige Unterstützung."

15.09.2004 - Verfasser: Mario Güth

Dieser Artikel wurde bereits 2038 mal gelesen.
 

Fotos

Keine Fotos vorhanden