Kontakt | Impressum | Sitemap
ident_thwthema

aktuelles / Mitteilungen

Neues Material für die Führung eines Großeinsatzes

Am vergangenen Samstag konnte der Ortsverband den seit langem angekündigten Führungs- und Lageanhänger beim Hersteller in Nordrhein-Westfalen übernehmen. Insgesamt fünf dieser Anhänger wurden verschiedenen Ortsverbänden des Landesverbandes Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland übergeben.
Damit erweitert der Ortsverband Westerburg nunmehr seine Möglichkeiten, auch in Großschadenslagen eine Führungsstelle ortsunabhängig zu betreiben.

Der Anhänger ist das Herzstück einer THW Führungsstelle und dient dazu, von dort aus die Entscheidungen für die THW Einheiten, deren Materialversorgung, Einsatzplanung und die Gesamtlage in einem großen oder sehr großem Einsatz, wie beispielsweise dem letztjährigem Hochwasser an der Elbe, zu treffen. Dazu müssen alle Informationen dort zusammenlaufen. Der Anhänger wird jeweils an den Seiten ausgeklappt. So entsteht ein Führungsraum von knapp fünf auf fünf Meter der dann ausreichend ist, dass eine Führungsmannschaft von sechs Personen jeweils einen Arbeitsplatz besetzen kann. Der Anhänger ist dementsprechend mit Karten, Funk- und Telekommunikationsverbindungen etc. ausgestattet. Damit ein Betrieb sowohl im Sommer, als auch im Winter möglich ist, verfügt der Anhänger über eine separate Heizung, als auch über eine Klimatisierung. Es handelt sich bei dem übergebenen Modell um die dritte Baureihe, die eine Reihe von Verbesserungen gegenüber den bisherigen Baureihen enthält und damit auf dem neuesten Stand der Technik ist.
Als Zugfahrzeug dient der Fernmeldekraftwagen.

Nunmehr schließt sich ein intensives Training der Fachgruppe "Führung/Kommunikation" an, um den Lageanhänger in einer möglichst kurzen Zeit betriebs- und funktionsbereit aufzubauen.

Die offizielle Einweihung des Anhängers wird in einer eigenen Veranstaltung im Frühjahr des Jahres stattfinden.

Für die Fachgruppe Führung/Kommunikation suchen wir noch interessierte Menschen, die sich im THW engagieren wollen.

Der Ortsverband freut sich über diese Materialzuweisung.

19.10.2014 - Verfasser: Thorsten Kraft

Dieser Artikel wurde bereits 2114 mal gelesen.