Kontakt | Impressum | Sitemap
ident_thwthema

aktuelles / Mitteilungen

Ortsbeauftragter Günther Seekatz wurde mit der Verdienstmedallie des Verdienstordens in Koblenz geehrt.

Westerburg - Koblenz: Im Namen des Bundespräsidenten Johannes Rau wurde durch den Präsident der Struktur und Genehmigungsdirektion Nord, Herrn Gassen, der Ortsbeauftragte Günther Seekatz am 10.02.2004 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.

Zu der Verleihung konnte Herr Gassen neben dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde Westerburg, Helmut Schönberger und dem Vorsitzenden der THW Landeshelfervereinigung Rheinland-Pfalz, Herrn MdL Heinz Hermann Schnabel, auch den Präsidenten der Bundesanstalt THW sowie alle Landesbeauftragten und den amtierenden Bundessprecher Frank Schulze begrüßen, die in Koblenz eine Dienststellentagung durchgeführt haben. In der Laudatio wurde das außerordentliche Engagement von Günther Seekatz, der maßgeblich an dem THW-Neukonzept 2001 und der Herauslösung des THW aus dem Bundesamt für Zivilschutz beteiligt war, hervorgehoben. Insbesondere die 10 Jahre als Bundessprecher sowie eine Amtszeit als Landessprecher für Rheinland-Pfalz und 30 Dienstjahre als Ortsbeauftragter für den Ortsverband Westerburg zeigten, dass er sich in großem Maße um das Gemeinwohl und insbesondere dem Katastrophenschutz verdient gemacht habe. Auch wurde die außergewöhnliche Partnerschaft zwischen FFW, DRK, DLRG, Polizei, THW und der Bundeswehr im Standort Westerburg gewürdigt. In einer kleinen Feierstunde im großen Sitzungssaal der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord rundete die würdige Veranstaltung ab. (Text: T.Kraft)

10.02.2004 - Verfasser: Mario Güth

Dieser Artikel wurde bereits 2403 mal gelesen.