Kontakt | Impressum | Sitemap
ident_thwthema

Einsatzberichte

THW Westerburg unterstützt Polizei bei Schneechaos

Westerburg-
Das Technische Hilfswerk in Westerburg unterstützte auf Ersuchen der Polizeiinspektion Westerburg in der Nacht auf vergangenen Freitag die Bergungsarbeiten von mehreren festgefahrenen LKW und PKW die wegen des starken Wintereinbruchs die Straßen blockierten.


Mit 16 Helfern und zwei Gerätekraftwagen sowie dem Radlader und einem Führungsfahrzeug rückte der Ortsverband nach der Alarmierung um 23:20 Uhr in der Nacht zum Freitag aus, um Unterstützung zur Bergung von liegengebliebenen LKW und PKW auf verschiedenen Straßen im Raum Westerburg und Rennerod zu leisten. Für mehrere Einsatzstellen gleichzeitig waren Meldungen bei der Polizei in Westerburg eingegangen. So wurden im Bereich der Umgehungsstraße Westerburg und an der B255 in Rothenbach, Langenhahn und an der Steigung vor Höhn Hilfeleistungen durchgeführt. Sämtliche Einsatzfahrzeuge waren vor Einsatzbeginn mit Schneeketten ausgerüstet und konnten so mit Abschleppstangen die festgefahrenen Sattelzüge und LKW bis auf einen großen Parkplatz in Langenhahn ziehen. Weitere Einsatzstellen waren in Neunkirchen, Rennerod und auf der Landstraße in Richtung Weilburg. Insgesamt wurden 28 LKW in dieser Nacht befreit. Der Einsatz war gegen 09:00 Uhr morgens beendet, als die Witterungsverhältnisse sich deutlich verbesserten.

Kaum wieder in der Unterkunft wurde das THW um 09:30 Uhr nochmals alarmiert. Zwei Sattelzüge waren in der Langenhahner Straße in Westerburg steckengeblieben. Auch hier konnte schnelle Hilfe geleistet werden.

Die Zusammenarbeit mit der Polizei Westerburg und den Winterdiensten war vorbildlich.


26.11.2005 - Verfasser: Thorsten Kraft

Dieser Artikel wurde bereits 2137 mal gelesen.
 

Fotos

Keine Fotos vorhanden